SPD-Politikerin begutachtet Muslime für die AfD

Weitere Artikel

Hallo Marvin! Du warst früher Befürworter der NS-Ideologie, Rassentheorie und AfD-Wähler. Was hat dich zum Umdenken gebracht? Ich habe viele verschiedene persönliche Erfahrungen mit Menschen mit Migrationshintergrund und Flüchtlingen gemacht. Alles, was ich bis zu dem Zeitpunkt dachte war einfach nur falsch. Auch die grauenhaften Bilder des Holocausts, den ich vorher verleugnete, haben mein Denken

Als Muslim bin ich automatisch der rechten Filterblase unterwegs und kann deshalb die ganzen Angstnarrativen von A-Z rauf und runter. Angefangen vom “Asyltourismus”, weiter zur “Entnazifizierung”, bis hin zur “Islamisierung” und natürlich “Zwang”. Kombiniert lässt sich damit ein gutes verbales Pulverfass füllen: Islamisierung des Landes bedeutet Entnazifizierung des Landes. — Nasir Ahmad (@_nasir_ahmad_) 15. Februar 2019

Früher, als ich jünger war, war Maajid Nawaz einer meiner großen Helden. Ein junger Mensch sucht sich häufig Vorbilder und ich war ein junger Muslim, welcher auch an progressive und „liberale“ Werte glaubte. Ich sprach auch wie er von den „regressiven Linken“, welche zu „weich“ gegenüber den „orthodoxen“ Muslimen sind. Um ehrlich zu sein rannte

„Islamisierung des Abendlandes“ – Was ist das überhaupt? Am Freitag, den 15. Februar 2019 postete ich einen Tweet „Islamisierung des Landes bedeutet Entnazifizierung des Landes“ und erklärte diesen an mehreren Stellen, hier, hier und hier. Dass ein Shitstorm daraufhin erfolgte war absehbar und Absicht. Die gute Nachricht: Nein! Es gibt keine Islamisierung. Die schlechte Nachricht:

Zu dieser Podiumsdiskussion in Leipzig/Connewitz wurden eingeladen: Fr. Mina Ahadi, Hr. Florian Illerhaus, Hr. Martin Dornis & meine Wenigkeit. Organisiert wurde die Diskussion von der linXXnet / Linksjugend Leipzig. Ich möchte meine Gedanken zu dieser Diskussion in diesem Text festhalten. Beginnen möchte ich mit einem herzlichen Dankeschön an Michael Neuhaus, der mich kontaktierte. Mein Dank

Stellt euch eine Bühne vor, auf der jemand vor einem großen Publikum folgendes sagt: „Islamist hat einen Terroranschlag verübt und 5 Menschen getötet.“ Er entfernt sich vom Mikro. Das Publikum wird unruhig. Ein Mann steht auf und schreit „Wo bleiben denn jetzt die Muslime?!“, eine andere Dame steht auch auf und sagt zustimmend „Ja! Wo

Das ist eine berechtigte Frage & ich als Muslim verstehe das. Klar, wenn man hier in der „westlichen Welt“ aufgewachsen ist, wenig bis gar nichts mit Religion zu tun hatte & plötzlich das Erste was man vom Islam hört „Terroranschlag: Flugzeuge sind in das World-Trade-Center gestürzt, es gibt mehrere Tote – Al-Qaida bekennt sich zu

Lyrik & Poesie

Die Schönheit des Lebens hat uns blind gemacht Unsere Aufgabe war es draußen Blumen zu gießen Doch jetzt ist der Garten verlassen, die Unkräuter sprießen Die Schönheit des Lebens hat uns verantwortungslos gemacht Anvertraut wurde uns dieser paradiesische Ort Wir haben den Müll liegen lassen, ohne aufzuräumen Wir schauen nur noch in eine Richtung, hören

Das Sterben im Mittelmeer

12. November 2018 by Nasir in

Das Sterben im Mittelmeer. Ein Selfie? Hier entlang, bitte sehr. Das Sterben im Mittelmeer. Die Gesellschaft, sie ist in der Mitte leer. Das Sterben im Mittelmeer. Die EU sagt, sie hätte keine Mittel mehr. Das Sterben im Mittelmeer. Haben alles, doch sie schreien „Bitte mehr!“

Wann ist das Leben lebenswert?

12. November 2018 by Nasir in

Das Leben ist nicht lebenswert, wenn der Mensch sich nicht ums Leben schert. Das Leben ist nicht erstrebenswert, wenn Mitleid nicht gewesen wär‘. Das Leben ist nicht der Rede wert, wenn es nur getrennte Wege lehrt. Das Leben ist erst lebenswert, wenn Liebe wird zum Lebenswerk.

Nach dem Gebet

12. November 2018 by Nasir in

Nach dem Gebet Wenn dein Herz pocht und die Erde bebt Nach dem Gebet Wenn deine Tränen zu Abe Samsam werden, wenn du verstehst Nach dem Gebet Wenn das tote Fleisch lebt, sich regt, sich bewegt Dann weißt du: Das ist das Gebet Das den Staub auf dem Haupt weg fegt

Die Schönheit des Lebens hat uns blind gemacht Unsere Aufgabe war es draußen Blumen zu gießen Doch jetzt ist der Garten verlassen, die Unkräuter sprießen Die Schönheit des Lebens hat uns zum Kind gemacht Anvertraut wurde uns dieser paradiesische Ort Wir haben den Müll liegen lassen, ohne aufzuräumen Wir schauen nur noch in eine Richtung,

So blicke ich hinauf zum Mond, welcher umgeben ist von Sternen. Das Universum bricht zusammen, wenn wir dich, oh Muhammad, aus unseren Herzen entfernen! Als wir dich erkannten, wurden wir glänzend im Angesicht zu Angesicht. Mein Herr, Du machtest mich reich obwohl ich war arm. Ich verstand es nicht, ich verstand es nicht. Wie die

Der Moment und die Ewigkeit

12. November 2018 by Nasir in

In der Ewigkeit liegt ein Moment in dem sich alles wiederfindet. Liebe, Hass, Kummer, Leid, Glück. Dieser Moment, der sich immer wieder erfindet. Wir blicken zurück. Sehen unsere Geschichte. Sehen wie sich alles zu einem Gefühl zusammendichtet. „Hätte ich in diesem Moment doch nur meinen Mund gehalten!“ Ausgesprochen verletzende Worte, die gegen die Wände meines

Liebe und Hass

10. November 2018 by Nasir in

Auf dem Wege ins Reich der Zeitlosigkeit. Gedrängt durch Finsternis. Ich weiß, dass ich nichts weiß. Aufgewiegelt durch Gerechtigkeit habe ich verstanden. Liebe in Hass, und Hass hat sich in Liebe verwandelt. So wurden die Phönixe des Waldes aufgescheucht. Man hat das klare, das kalte Wasser auch verseucht. Im dunklen Raum, dort brennt ein Licht.

OBEN
Ich bin Muslim. Vertrau mir.